Bitte nur Registrierungen von norddeutschen Reisemobilisten, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind.

Über uns: app.php/ueber-uns

Binz Juni 2016

Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 100
Registriert: Dienstag 22. November 2016, 00:00

Binz Juni 2016

Beitrag von Admin » Sonntag 26. Juni 2016, 14:42

Das Wetter am Freitag war etwas "durchwachsen". Am Stellplatz angekommen blieb somit genügend Zeit zur Entspannung.
Die für den Abend geplante Grillrunde mußte wetterbedingt ausfallen.

Am Samstag, 18.6.2016, war wettertechnisch wieder alles im Lot.
Die vorgesehene Radtour zum "Koloss von Prora" konnte stattfinden.
An den alten Gebäuden wird fleißig gearbeitet:

2298 2297 2299

Wenn dann mal alles fertig ist, wird es neben dem schon vorhandenen Hotel und dem NVA-Museum auch diverse Eigentumswohnungen geben

2300

Das NVA-Museum bot Einblicke in das Militärleben der DDR. Von Waffen und -Technik machte ich aber keine Fotos.

2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308

Da wir schon mit dem Fahrrad auf fast halben Wege nach Binz waren, nutzen einige Fahrtteilnehmer die verbleibende Zeit nach der Besichtigung um nach Binz zu fahren.
Hier war gerade das Kreuzfahrtschiff MS Europa dabei, vor Binz zu ankern:

2309

Für den frühen Abend war dann auch noch eine Busfahrt nach Binz vorgesehen, um das Blue-Wave-Festival zu "genießen".
Man muß schon ein eingeschworener Blues Fan sein, um diese Musikrichtung als Genuß zu empfinden.

Sonntag 19.06.2016: Zur freien Verfügung.
Wir besuchten das Sandskulpturen Festival. Beeindruckend die Präzision der dargebotenen Sandskulpturen:

2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 2333 2334 2335 2336

Das Wetter war auch noch Abends so gut, das spontanes Grillen angesetzt wurde. *DRINK*
Viele lustige Geschichten und Witze machten die Runde und erfreuten sogar Stellplatznachbarn, die spontanen Applaus spendeten. Möglicherweise gibt es sogar einen neuen Interessenten für den Club.

Montag 20.06.2016 ging es dann mit dem Fahrrad nach Sassnitz und dort mit dem Schiff zu den Kreidefelsen.
Ein Teilstück der Rügen-Radwanderstrecke führte fast unzumutbar über 2 Brücken. Zwischen Fahrbahnleitplanke zur linken Seite und Brückengeländer rechts war nicht sehr viel Platz. Zum Glück konnten beide Brücken unfallfrei passiert werden.

Die Bilder von der Schiffsfahrt zeigen die schöne Ansicht.
Der Königsstuhl ist aus einer schon länger zurückliegenden Reise mir persönlich noch größer bekannt.

2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360

Nach der Schiffsfahrt war der Nachmittag zur freien Verfügung und Rückfahrt. Einige schauten sich noch die Strandpromenade und die Altstadt an.
Leider kam es auf der freien Rückfahrt zu einem leichten und einem schwereren Fahrradsturz. Wir wünschen allen Betroffenen auch auf diesem Wege gute Besserung.

Den krönenden Abschluß der Tour war am Dienstag 21.06.2016 der Besuch der Störtebeker Aufführung in der Freiluftbühne Ralswiek.

Der Werbeaussage des Veranstalters
Erleben Sie auf der einzigartigen Naturbühne Ralswiek die Abenteuer des legendären Seeräubers Klaus Störtebeker. Besuchen Sie ein Theaterstück mit über 150 Mitwirkenden, 30 Pferden, 4 Schiffen, waghalsigen Stunts, beeindruckenden Spezialeffekten und vielem mehr. An jedem Abend sehen Sie ein Feuerwerk über dem „Großen Jasmunder Bodden“, das Ihren Besuch auf der Insel Rügen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.
kann ohne Abstriche zugestimmt werden *Hurah*.

Achim hatte nicht nur die gesamte Tour hervorragend vorgeplant. So auch die Fahrt vom Stellplatz nach Ralswiek mit dem Bus.
Danke dafür *2THUMBS UP*

Vor der Abfahrt nach Ralswiek trafen wir uns noch zum Feedback und der Verabschiedung zur freien Rückfahrt, die am folgenden Tag erfolgen konnte.
Beim Einsteigen in den Bus konnten wir den Torjubel auf dem Stellplatz hören. Deutschland führte 1:0. Das das Spiel gerade mit unserem Besuch in Ralswiek zusammenfiel, konnte bei der frühzeitigen Buchung und Reservierung nicht berücksichtigt werden. Doch selbst eingefleischte Fußballfans wurden durch die Störtebeker Aufführung entschädigt. Ein einmaliges Erlebnis.

2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370 2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2382 2383 2384 2385 2386 2387 2388 2389 2390 2391 2392 2393 2394 2395 2396 2397 2398 2399 2400 2401 2402 2403 2404 2405 2406 2407 2408 2409 2410 2411 2412 2413 2414 2415 2416 2417 2418 2419 2420 2421 2422 2423 2424 2425 2426 2427 2428 2429 2430 2431 2432 2433 2434 2435 2436 2437 2438 2439 2440 2441 2442 2443 2444 2445 2446 2447 2448 2449 2450 2451 2452 2453 2454 2455 2456 2457

Tief beeindruckt von diesem Schauspiel gab es auf dem Stellplatz noch einen kleinen "Absacker".
Die Heim- bzw. Weiterfahrt plante jeder für sich alleine ab dem Mittwoch.

Benutzeravatar
Kröher, Paul
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 22. November 2016, 00:00

Binz Juni 2016

Beitrag von Kröher, Paul » Sonntag 26. Juni 2016, 14:44

Herzlichen Dank auch an alle Teilnehmer für die gute Harmonie und einvernehmliche Terminabstimmung vor Ort.
Gruß
Paul
Private Homepage:http://www.seewolfpk.de

Goemann

Binz Juni 2016

Beitrag von Goemann » Montag 27. Juni 2016, 16:53

Danke für die informativen Berichte und die wunderbaren Bilder. Wenn man schon arbeiten musste, ist das eine kleine Entschädigung und schürrt die Vorfreude auf den Urlaub.
Petra
am besten haben mir die Sandskulpturen gefallen

Antworten